Stahlblechtank – Unkompliziert erweiterbar

Lagermöglichkeiten für Pellets gibt es viele. Wer ein Höchstmaß an Flexibilität für die Lagerung seiner Pellets sucht, sollte sich einen Stahltank näher ansehen. Aufgrund der meist modularen Bauweise ist ein solcher Pellettank unkompliziert aufbau-, umbau- und erweiterbar.

Haltbarer Stahl

Gefertigt sind Stahlblechtanks für die Lagerung von Pellets aus feuerverzinktem Stahl. Für die Montage ist nichts weiter notwendig, als diesen den eigenen Wünschen entsprechend aufzubauen. Der Tank muss weder am Boden noch an einer Wand befestigt werden. Bei sachgemäßer Verwendung sind Stahltanks eine äußerst langlebige und haltbare Lagermöglichkeit – feuerverzinkter Stahl zeigt kaum Abnutzungserscheinungen.

Modularer Pellettank

Der wohl größte Vorteil von Stahlblechtanks liegt in der flexiblen Nutzung des Lagerraums. Alle Seiten- und Bodenteile sind in unterschiedlichen Größen verfügbar und können beliebig erweitert werden. Selbst wenn der Bedarf steigt, ist es nicht notwendig, den gesamten Tank auszutauschen, sondern ihn lediglich zu erweitern. Das spart nicht nur Geld, sondern auch Arbeit. Sogar, wenn ein Lagerraum verlegt werden soll, und der Raum andere räumliche Gegebenheiten aufweist, ist es aufgrund des modularen Systems möglich, den Tank an die neue Umgebung anzupassen und so Platz zu sparen.

Freie Platzwahl

Das feuerverzinkte Stahlblech schützt die kleinen Holzpresslinge vor Feuchtigkeit und bietet optimale Lagerbedingungen, damit deren Qualität erhalten bleibt. Wo der Pelletbehälter aufgestellt wird, ist dabei vollkommen egal: Vom Kellerraum über den Dachboden bis hin zur Unterbringung im Freien – alle erdenklichen Orte sind möglich. Wer Letzteres anstrebt, muss seinen Tank allerdings überdachen. Weiters ist bei der Positionierung des Tanks darauf zu achten, dass bei der Befüllung durch den Silopumpwagen eine schonende Füllstrecke, möglichst ohne Richtungsänderung, zwischen Siloauto und Tank gewährleistet ist!

Kompatibilität

Nahezu alle Stahltankhersteller haben ihre Module an bestehende und gängige Austragungssysteme angepasst. So können alle, die sich für die Verwendung eines Pelletbehälter aus Stahl entscheiden, aus einer breiten Palette an Ansaugsystemen wählen. Ob der favorisierte Tank aber tatsächlich mit dem entsprechenden Austragungssystem kompatibel ist, sollte in einem Gespräch mit dem Händler geklärt werden.

Von klein auf groß

Mit einem modularen Pellettank kann jeder selbst entscheiden, wie groß das Lager sein soll. Je nach Bedarf kann das System unkompliziert erweitert werden. Ohne, dass dabei der ganze Tank ausgetauscht werden muss. Stahlblechtanks sind mit einem Fassungsvermögen von etwa drei bis 14 Tonnen erhältlich.