pellet tracker

VOLLE KONTROLLE ÜBER DAS PELLET LAGER.

Der pellet tracker ist die neue digitale Smart Home Lösung für Pelletheizer. Dank moderner Radartechnologie und der kostenfreien pellet tracker-App kann der aktuelle Lagerstand jederzeit bequem und einfach abgerufen werden.

Dank dem pellet tracker und der App können frühzeitig Pellets bestellt werden und
es kommt nicht zum Leerstand.

MONTAGE

Für Sacksilo und Pelletbunker

DATENÜBERMITTLUNG

An das Smartphone via WLAN oder NB-IoT

KONTROLLE

Über den Lagerstand und Verbrauch

In wenigen Schritten zur Lagerübersicht

Es wird benötigt:

  • Smartphone für die pellet tracker App (Android ab Version 4.4 oder iOS ab Version 9.0)
  • Unterstützte Pelletlager (Sacksilo & Pelletbunker)
  • WLAN/NB-IoT am Pelletlager (Der pellet tracker muss sich am Lager per WLAN oder NB-IoT verbinden können.)

Download:

Der Weg zur Messung:

  • pellet tracker-App herunterladen
  • pellet tracker verbinden
  • Lagereinstellungen vornehmen
  • Lagermaße eintragen
  • Aktuelle Messung

FAQ

Zur Nutzung des pellet tracker wird ein Smartphone mit Internetzugang benötigt. Ebenfalls benötigt der pellet tracker einen Zugang zum Internet, um die ermittelten Füllstände in der pellet tracker App anzeigen zu können.

Der pellet tracker besitzt zwei Arten für die Herstellung eines Internetzugangs.

(1) Verbindung mit dem Mobilfunknetz (NB-IoT) durch die eingebaute SIM-Karte
(2) Verbindung mit einem WLAN-Netzwerk durch die Eingabe des Passworts vom WLAN-Router in der pellet tracker App.

Der pellet tracker wird inklusive dem benötigten Montagematerial ausgeliefert.

Die Montage ist für jedermann/jedefrau konzipiert, wofür die Bedienungs-/Montageanleitung systematisch und einfach aufgebaut wurde. Die Verbindungsherstellung des pellet tracker mit dem Smartphone bzw. der App ist ebenfalls einfach vorzunehmen.

Bei Fragen und Unklarheiten hilft der kostenfreie Support über Telefon oder E-Mail gerne weiter. Abhängig von Ihrem Holzpellet-Lieferanten kann der Fahrer bei gleichzeitig stattfindender Holzpellet-Belieferung Sie bei der Installation vor Ort unterstützen.

Der pellet tracker misst einmal pro Tag den Füllstand Ihres Holzpelletlagers. Die Messung erfolgt mittels Radarsensor, dessen Strahlung für Menschen unschädlich ist. Die eigentliche Messung dauert hierbei nur wenige Sekunden. Zwischen den täglichen Messungen ist der pellet tracker funktionslos geschaltet.

Die Übermittlung der Messdaten dauert ebenfalls wie die Messung nur wenige Sekunden. NB-IoT ist ein Netzwerkstandard, der die Übermittlung von kleineren Datenmengen mittels Mobilfunktechnologie erledigt.
Zur Bestimmung des optimalen Installationsortes ist die beigefügte Montageanleitung heranzuziehen. Hier wird Schritt für Schritt erklärt, um welchen Lagertyp es sich handelt und welche Besonderheiten dort zu beachten sind. Zusätzlich bietet die App während des Installationsvorgangs eine bildhafte und textliche Hilfestellung.

Wichtig: Die Ausrichtung des Geräts muss auf den Entnahmepunkt eingestellt werden. Im Bunker heißt das den pellet tracker auf das Ende der Förderschnecke bzw. bei einem Saugsondensystem auf eine der Saugsonden auszurichten. Bei einem Sacksilo-Lager ist die Ausrichtung ebenfalls auf die Entnahmestelle vorzunehmen, was dem tiefsten Punkt inmitten des Entnahmetrichters entspricht.

(Siehe obiger Link zur Montageanleitung)

Der pellet tracker benötigt einen Mindestabstand von 60cm zu den Holzpellets im Lagerraum, bevor eine Distanz und damit auch eine Abnahme der Holzpellets-Menge im Lagerraum festgestellt werden kann. Gerade nach der Befüllung wird der Mindestabstand jedoch in vielen Fällen geringer sein.
Es braucht daher eine Zeit bis in der pellet tracker App ein geringerer Füllstand des Lagerraums ausgewiesen werden.

Eine Montage des Geräts ist außerhalb des Sacksilos vorzunehmen, dank der Radartechnologie kann der pellet tracker durch das Gewebe eines Sacksilos hindurch messen.

In diesem Fall sind zunächst die Montageposition und die Ausrichtung auf den Entnahmepunkt des pellet tracker gemäß der Montageanleitung zu prüfen. Sollte diese erste Überprüfung keine Erkenntnisse ergeben haben, könnte es an folgenden Möglichkeiten liegen.

(1) Der pellet tracker trifft bei seiner Messung auf Störquellen, die eine valide Messung der Holzpellets verhindert.
(2) Der Abstand des pellet tracker zu den Holzpellets liegt innerhalb des Mindestabstands. Dadurch kann der Füllstand nicht korrekt erfasst werden und infolge zu einem stagnierenden Füllstand oder zu Messabweichungen/-schwankungen in der Füllstandsanzeige führen.
(3) Der pellet tracker hat kein ausreichendes Signal zum Mobilfunknetz/WLAN-Netzwerk und kann die Messungen nicht ans System übertragen.

Der pellet tracker hat kein ausreichendes Signal zum Mobilfunknetz/WLAN-Netzwerk und kann die Messungen nicht ans System übertragen.

(1) Die Batterie des pellet tracker ist leer. Hierfür testen Sie das Gerät, indem Sie eine manuelle Messung durchführen.
(1.1) Einschaltknopf des pellet tracker drücken.
(1.2) Fünf Sekunden warten (grüne LED blinkt).
(1.3) Den Taster erneut drücken (grüne und orange LEDs blinken).

Sollten die LEDs nicht aufgeleuchtet haben, wechseln Sie bitte die Batterien durch Öffnen der Kreuz-Schrauben des dunkelgrauen Gehäusedeckels.

(2) Bei Austausch des WLAN-Routers oder Änderung des WLAN-Passworts verliert der pellet tracker die Verbindung zum Router. In diesem Fall muss mit Hilfe der App und des pellet tracker eine Aktualisierung vorgenommen werden. Hierfür öffnen Sie die App, klappen links oben das Menü auf und wählen bei den allgemeinen Einstellungen „pellet tracker hinzufügen oder aktualisieren“ aus. Danach werden Sie aufgefordert den Einschaltknopf des pellet tracker Geräts zu betätigen und die Einrichtung erneut vorzunehmen.
(3) Nach einer Bunker-Befüllung kann es in seltenen Fällen zu Signalschwächen kommen, da die Holzpellets die Funksignalstärke von außen dämpfen können.
(4) Wettereinflüsse (Luftfeuchtigkeit, Regen, Schnee) können das Funksignal negativ beeinflussen.

Nach einer Bunker-Befüllung kann es in seltenen Fällen zu Signalschwächen kommen, da die Holzpellets die Funksignalstärke von außen dämpfen. Des Weiteren können Wettereinflüsse (Luftfeuchtigkeit, Regen, Schnee) das Funksignal negativ beeinflussen.

Ja. Hierfür öffnen Sie die App, klappen links oben das Menü auf und wählen bei den allgemeinen Einstellungen „Verbrauchsdaten herunterladen“ aus. Danach wird Ihnen eine CSV-Datei an die E-Mail-Adresse Ihres Benutzerkontos gesendet.

ERHALTEN SIE JETZT VOLLE KONTROLLE ÜBER IHRE PELLETHEIZUNG UND KONTAKTIEREN SIE UNS.

pellettracker@waermeaustria.com
02262/716 17-0