Heizöl Info

Heizen und die dazugehörigen Kosten sind in vielen Haushalten ein sensibles Thema. In Zeiten der Wirtschaftskrise, in denen sparen eine neue Dimension angenommen hat, ist Heizöl die perfekte Lösung, um Heizkosten möglichst niedrig zu halten und durch den Vorratstank die volatilen Preisschwankungen überbrücken zu können. Bei WÄRME AUSTRIA können Sie sich schnell und einfach über diverse Aspekte von Heizöl informieren und auch gleich bequem online bestellen und bezahlen.

 

Online-Shop   Preisanfrage

Heizölsorten

WÄRME AUSTRIA bietet Ihnen eine Auswahl an verschiedenen Heizölsorten. Bei den qualitativ hochwertigen Heizölen handelt es sich um Produkte der OMV, die sich durch permanente Produktweiterentwicklung und ständige Qualitätskontrolle in der Produktion auszeichnen. Die Qualitätsstandards österreichischer Heizöle sind in der Ö-NORM C1108 und C1109 festgehalten. Sämtliche Heizöle der WÄRME AUSTRIA entsprechen diesen Normen. Sie unterscheiden sich grundlegend in ihrer Zusammensetzung und eignen sich für unterschiedliche Einsatzorte.

VITATHERM Heizöl Extra Leicht

  • beliebtestes Heizöl in der Kategorie Extra Leicht schwefelfrei
  • Premium Qualität aus Österreich
  • Geringere Wartungskosten
  • Gleichbleibend effiziente Verbrennung
  • für jede Ölheizung geeignet
  • kesselschonend und geruchsoptimiert
  • Geringe Feinstaub-Emissionen

Heizöl Extra Leicht

  • Standard Qualität
  • ÖNORM C 1109 genormt und preiswert
  • Schwefelgehalt bis maximal 1000 mg/kg
  • Leichte Lagerung

Heizöl Leicht “Schwechat 2000”

  • Leistungsstarker und zuverlässiger Brennstoff für Heizöl Leicht Anlagen
  • vorrangiger Einsatz in größeren Objekten (Krankenhäuser, Betriebe, usw.)
  • Rückstandsheizöl
  • Herstellung und Lagerung in Österreich

Heizöl Schwer – Energie für den Großeinsatz

  • Schweröl
  • vorrangiger Einsatz in Industrie, lediglich ca. 1 % Kleinbetriebe
  • hoher Rückstandsanteil, wirkt sich auf Dichte, Viskosität, Schwefelgehalt, Verkorkungsrückstand und Sedimente aus
  • Preisentwicklung abhängig vom Rotterdamer Markt

Vorteile von Heizöl Extra Leicht VITATHERM

Heizöl Extra Leicht VITATHERM hat zahlreiche Vorteile: Die sichere und platzsparende Lagerung bietet ein hohes Maß an Versorgungssicherheit und Unabhängigkeit von Fernwärmeleitungen, um auch die strengsten Winter in abgeschiedenen Gegenden problemlos zu bewältigen. Die Vorratslagerung bringt außerdem den Vorteil der Marktunabhängigkeit, da die volatilen Preisschwankungen überbrückt werden können. Bei uns können Sie Ihren Wunschpreis online bekannt geben und werden per E-Mail benachrichtigt, wenn dieser erreicht wird. So können Sie sichergehen, Ihr Heizöl Extra Leicht VITATHERM immer zum besten Preis zu kaufen.

Besonders attraktiv ist wohl auch der Aspekt der automatischen Heizungsregelung. Endlich kein einheizen und tägliches nachlegen mehr, sondern Wärme auf Knopfdruck! All unsere Heizöle zeichnen sich durch ihre hohe Qualität aus. Sie kommen vom Traditionsunternehmen OMV und sind je nach Sorte besonders leistungsfähig und auch umweltfreundlich.

Heizwert von Heizöl

Der Heizwert beschreibt die Menge an Energie, die bei der Verbrennung frei wird. Durch die hohe Energiedichte von fossilen Brennstoffen ist der Heizwert von Heizölen, im Vergleich zu anderen Brennstoffprodukten, besonders hoch. Man sollte darauf achten, den Heizwert nicht mit dem Brennwert zu verwechseln. Der Brennwert bezieht den Wassergehalt des Brennstoffs in die Berechnung mit ein, der Heizwert nicht

Der Heizwert unterscheidet sich je nach Heizölsorte. Unser umweltfreundliches VITATHERM Heizöl Extra Leicht kommt auf einen Heizwert von rund 10,0 kWh pro Liter, während unser Heizöl Schwer einen Heizwert von ca. 10,9 kWh pro Liter erreicht.

Heizölverbrauch

Wie viel Heizöl ein Haus oder ein Betrieb tatsächlich verbraucht, hängt von unterschiedlichen Aspekten ab. Dazu zählen Baujahr, Bauart und Größe des Gebäudes, sowie Bewohnerzahl und durchschnittlicher Bedarf an Wärme und Warmwasser. Zur Orientierung: Ein Einfamilienhaus mit rund 160 m2 verbraucht mit neuer Brennwerttechnologie durchschnittlich 1.800 Liter Heizöl pro Jahr. Der Wert hat jedoch eine gewisse Schwankungsbreite, aufgrund der vielen Einflussfaktoren.

Der Heizölverbrauch ist vor allem direkt abhängig vom Heizungsverhalten und Warmwasserverbrauch der Bewohner eines Gebäudes und kann in einem gewissen Rahmen selbstständig gesteuert werden.

Je besser man bei Ölheizungen den Verbrauch kennt, umso vorausschauender kann man seinen Tank befüllen und dem kalten Winter den Kampf ansagen.

Heizöl leicht Anlagen-Verbot unter 400kW

Ab 1. Jänner 2018 dürfen in Österreich Heizöl leicht Heizungen nur mehr befeuert werden, wenn ihre Nennwärmleistung über 400 Kilowatt beträgt. Das heißt, dass sämtliche Anlagen die nicht in diese Gruppe fallen, von Heizöl Leicht auf einen anderen Energieträger umgestellt werden müssen. Hier empfiehlt es sich ganz besonders der einfache Umstieg auf Heizöl Extra Leicht. Betroffene Anlagenbesitzer von Heizöl leicht können bei der Initiative Heizen mit Öl eine Förderung beantragen, die sie bei der Umstellung finanziell unterstützt.