Heizöl leicht Anlagen – Verbot unter 400kW

Seit 1. Jänner 2018 dürfen in Österreich Heizöl leicht Heizungen nur mehr befeuert werden, wenn ihre Nennwärmleistung über 400 Kilowatt beträgt. Das heißt, dass sämtliche Anlagen die nicht in diese Gruppe fallen, von Heizöl Leicht auf einen anderen Energieträger umgestellt werden müssen. Hier empfiehlt es sich ganz besonders der einfache Umstieg auf Heizöl Extra Leicht. Betroffene Anlagenbesitzer von Heizöl leicht können bei der Initiative Heizen mit Öl eine Förderung beantragen, die sie bei der Umstellung finanziell unterstützt.