Gut isolieren, Energie sparen

Eine gute Wärmedämmung senkt die Heizkosten erheblich: Sobald es draußen kälter ist als im Haus, fließt Wärme über schlecht gedämmte Hausteile nach außen ab. Achten Sie beim Neubau und bei der Sanierung darauf, die Gebäudehülle richtig zu dämmen: Dazu gehören Dach bzw. die oberste Geschoßdecke, Außenwände und Kellerdecke. Zu vermeiden sind Wärmebrücken, welche die Wärme nach außen leiten können. Wichtig sind vor allem die Übergänge: Die Außenwanddämmung muss nahtlos an den Wärmeschutz des Daches oder der obersten Geschoßdecke und an die Dämmung der Kellerdecke oder der Grundplatte übergehen.

Energiespartipps Fenster

Eine wichtige Rolle spielen auch Fensterrahmen und Fensterglas. Es gibt sie in den unterschiedlichsten Ausführungen: Zweischeiben-Isolier-, Dreischeiben-Isolier- und Zweischeiben-Wärmeschutzverglasung.