FAQs: Vorteile von Pellets & mehr

Warum auf Pellets umsteigen?

Ihr ganz individueller Vorteil von Pellets ist der Komfort. Ähnlich einer Öl- oder Gasheizung funktioniert eine Pelletsheizung vollautomatisch. Der geringe Ascheanfall und die kundenfreundliche Technik sorgen für Sauberkeit und minimalen Aufwand bei der Wartung der Anlage.

Sie selbst können entscheiden, wie oft und wann Sie Ihre Vita Holz Pellets kaufen. Das macht Sie unabhängig und gibt Ihnen einen Verhandlungsspielraum, den Sie bei gebundenen Energien nie haben.

Warum vita holz Produkte?

Vorteil Pellets - Es geht um die CO2 Reduzierung!
 

Wenn Sie Holz verbrennen wird nur so viel CO2 freigesetzt wie beim Wachstum des Baumes eingebunden wurde. Das heißt, Sie heizen CO2 neutral und leisten somit einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz.

Würden Sie den wertvollen Holzabfall, denn daraus werden Pellets gemacht, verrotten lassen, entsteht die gleiche Menge an CO2. Gute Pelletskessel erreichen außerdem einen Wirkungsgrad von über 90 %.

Mit dem Kauf von vita holz Produkten nutzen Sie nicht nur die vielen Vorteile von Pellets sondern unterstützen auch noch die heimische Wirtschaft.

Wie werden die Pellets geliefert?

Bei vita holz Pellets handelt es sich um reine Naturprodukte. Die Qualität des Produktes ist vielfach vom fachgerechten Transport abhängig. Bei den vita holz Pellets wird zur Qualitätssicherung bei jedem Umschlagvorgang abgesiebt um den Staubanteil zu minimieren.

Unsere Silofahrzeuge sorgen für einen sicheren Transport, sind mit einem vollautomatischen Wiegesystem ausgestattet und erlauben uns eine Entfernung von bis zu 80 m zum Lagereingang.

Die vita holz Pellets Kraftfahrer prüfen die Eignung Ihres Lagerraums und sind für die sichere Entladung verantwortlich.

Woher kommt der Nachschub?

Fast 50 % der österreichischen Bundesfläche ist mit Wald bedeckt. Allein in Österreich gibt es im Moment 25 Pelletierer und ständig werden es mehr.

Dabei handelt es sich vielfach um mittelständische Betriebe, die eine wichtige Nische in der Vermarktung ihrer Abfallprodukte gefunden haben.

Welche Normen sind für Pellets relevant?

ENplus zertifiziert, Zertifikats-Nr. 0136/AT303 Beschaffenheit der Pellets

Diese Norm aus Österreich regelt die Qualität von Holzpellets wesentlich restriktiver, so zB den Abrieb. Der Abrieb ist ein Maß für die Härte und Stabilität des Pellets. In einem Testgerät, dem Lignotester, werden die Pellets einer definierten Belastung ausgesetzt und als Ergebnis der entstehende Staub gemessen und in Prozent angegeben. Je feiner der Wert des Abrieb, desto stabiler sind die Pellets und desto geringer ist dann auch die Staubentwicklung beim Einblasen.

Zertifizierungsprogramm nach ENplus

vita holz Pellets sind selbstverständlich ENplus-zertifiziert.

Die Zertifizierungsprozedur findet beim Pelletshersteller durch ein von DIN Certco akkreditiertes Prüfinstitut statt.  In regelmäßigen Abständen finden unabhängige Kontrollen statt,
so dass die Qualität der Vita Holz Pellets sichergestellt werden kann.

 

ÖNORM 7136 Transport und Lagerung von Pellets

Der nachfolgende Transport der Pellets zum Endkunden oder Zwischenhändler und der weiteren Distribution wird in der ÖNORM 7136 Transport geregelt.

Damit wird gewährleistet, dass die zertifizierten Pellets auch in guter Qualität in den Bunker eingebracht werden. Durch unsachgemäßen Transport oder Lagerung könnten erhebliche Qualtitätseinbußen entstehen.

Es werden Anforderungen an Zwischenläger, Transportfahrzeuge und das Zustellpersonal gestellt.

Was muss ich bei der Lagerung beachten?

Das sollten Sie auf jeden Fall beim Bau eines Pelletslagerraums beachten:

· Achten Sie auf den Schutz vor Wasser und Feuchtigkeit

· Der Lagerraum muss staubdicht sein

· Die Zufahrt für den Silowagen benötigt eine Mindestbreite von 3 m, 4 m Höhe, 
  zul. Gesamtbelastung  24 Tonnen

· Der Befüllstutzen soll nahe an der Außenmauer leicht zugänglich sein

· Förderhöhe max. 6 m

· Befüllleitung max. 30 m

· Es dürfen keine Elektroinstallationen im Lagerraum sein

· Achten Sie auf einen  Schrägboden von 35° bis 40°

· Wichtig ist die Prallschutzmatte gegenüber dem Einblasstutzen

Weiters sollten Pelletlagerräume immer über eine ausreichende Entlüftung verfügen. Hilfreich dabei: Der Wärme Austria Belüftungsdeckel (TÜV-geprüft)

 

Nicht nur die Größe des Lagerraums sondern auch bei der Lagerung  sind bei vita holz Pellets verschiedene Faktoren zu beachten.

vita holz Pellets sollen möglichst nicht „zerbrochen“ werden. Deshalb dürfen die Befüllstutzen, durch die Pellets in den Lagerraum eingeblasen werden, keinen rechten Winkel aufweisen und eine eingebaute Prallschutzmatte muss den Flug der vita holz Pellets abbremsen.